Spektrum 2017-10-25T11:12:24+00:00

PASSIVHAUS

Das Klima unserer Erde ist in Gefahr. Das Jahr 2015 war das wärmste Jahr seit Beginn der Klimaaufzeichnung.

Grund dafür sind die drastische Steigerung des Weltenergiebedarfs und damit verbunden die Zunahme der weltweiten Emissionen. Massives Umdenken ist notwendig.

Deshalb liegt es in unserer Verantwortung, energieeffizient und ressourcenschonend zu bauen. Wir tragen Verantwortung für die Welt, die wir der nachfolgenden Generation, unseren Kindern und Kindeskindern, übergeben.

Aus dieser Überzeugung heraus habe ich mich zur zertifizierten Passivhausplanerin weitergebildet und bin Mitglied der Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland.

Qualitätsvolles Bauen heißt für mich auch bewusster Umgang mit der Schöpfung.

SANIERUNGEN

Unsere Städte und Dörfer sind seit Langem schon „gebaut“ und ihre Entwicklung ist zum großen Teil Bestandsentwicklung und -sanierung.

Gebäude, die im letzten Jahrhundert erbaut wurden, weisen einen hohen Energieverbrauch, geringen bis durchschnittlichen Wohnkomfort auf und entsprechen oft nicht mehr heutigen Wohnvorstellungen.

dreierarchitektur | Sanierung

Diese Bauten lassen sich oft durch nur wenige Eingriffe und konsequente energetische Ertüchtigung in qualitativ hochwertigen Wohnraum mit geringem Energieverbrauch verwandeln.

dreierarchitektur | Sanierung

DENKMALSCHUTZ

Denkmalschutz ist Verpflichtung für alle. Die Erhaltung von Denkmalen wird immer mehr zu einer wichtigen Aufgabe.

dreierarchitektur | Denkmalschutz

In der Schweiz wurden von uns in den letzten Jahren diverse Objekte, z. B. ein repräsentatives Herrschaftshaus aus dem 17. Jahrhundert, saniert und in exklusive Wohnungen verwandelt.

Denkmalschutz ist eine spannende Aufgabe, bei der interdisziplinär mit Bauforschern, Restauratoren und Tragwerksplanern neues Altes entdeckt werden kann – beispielsweise alte Zimmermannskunst. Dabei werden dendrochronologische Untersuchungen durchgeführt.

Aktuell in Planung

  • Alte Schießstätte – Wohngebäude

  • Zehntstadel – Umnutzung als Veranstaltungsort
  • Unteres Schlösschen – Umnutzung als Ferienwohnungen

HOLZBAU

Die ökologische Bauart mit dem Baustoff Holz erschafft ressourcenschonende Bauten durch die Verwendung eines nachwachsenden Rohstoffs.

Wir realisieren vielfältige Möglichkeiten: vom behaglichen Ferienhaus über exklusive Wohnhäuser, Gewerbeobjekte wie Büros, Produktionshallen bis hin zu öffentlichen Bauten wie Kindergärten.

Holzständerbauweise

  • Dämmung im Balkenzwischenraum
  • Verkleidung innen mit Lehm- oder Gipsplatten

  • Verkleidung außen mit Putzträgerplatte aus Holzfaser für verputzte Oberflächen und Holzverkleidungen

  • alternativ vorgehängten Fassaden aus unterschiedlichsten Materialien

dreierarchitektur | Holzbau

Massivholzbauweise

  • Brettsperrholzwände und –decke

  • Verkleidung innen entweder sichtbare Holzoberflächen in Fichte oder Weißtanne

  • alternativ Lehm- oder Gipsbauplatten wie beim Holzständerbau

  • Verkleidung außen Volldämmung aus Holzfaser oder aus anderen Materialien (verputzt oder verkleidet).

  • Auch ungewöhnliche Formen umsetzbar

dreierarchitektur | Holzbau

BETONBAU

Beton – es kommt darauf an, was man daraus macht. Auch für Passsivhäuser realisierbar.

Wer eher einen funktionalen, technisch anmutenden Baustoff bevorzugt, wird sich bei der Bauweise aus Beton angesprochen fühlen. Betonbauten sind ebenfalls als Passivhaus realisierbar, jeweils innen und außen mit sichtbaren Betonoberflächen als Wohnhaus oder Bürogebäude.

dreierarchitektur | Betonbau